Unser Körper kann sich selbst heilen

Und er macht das stän­dig und flei­ßig. Ob Wunden, Schnupfen, Schmerzen oder Infektionen – kör­per­ei­ge­ne Reparatursysteme erken­nen und behe­ben Krankheitenund Probleme ein Leben lang. Sie bau­en sogar den Knochen wie­der neu auf und repa­rie­ren die Brüche…

Unser Körper ist ein Wunderwerk. Es gibt kaum etwas Vergleichbares auf die­ser Welt. Eine selbst­hei­len­de Biomaschine: Millionen von Immunzellen hal­ten „Feinde“ unter Kontrolle; Viren, Bakterien oder Fremdgewebe wer­den eli­mi­niert; Verletzungen von Blutgefäßen ver­schlie­ßen inner­halb weni­ger Sekunden usw.

Der Arzt kuriert nur; hei­len muss der Körper allei­ne.

Unser Körper ist das Barometer unse­rer Seele.

Wenn wir auf jeman­den wütend sind und es nicht sagen kön­nen, es nicht über die Lippen brin­gen kön­nen, bekom­men wir z.B. Herpes.

Wenn wir gro­ße Angst haben die Kontrolle zu ver­lie­ren, kann das zu Lähmungserscheinungen, Harnblasenentzündung oder sogar zur Multiplen Sklerose füh­ren.

Wenn wir Schuldgefühlehaben, wird unser Körper uns auch „bestra­fen“. Er macht das nicht bewusst, das ist nur eine Körper-Reaktion. Denn im Unterbewusstsein gibt es ein fes­tes Programm: Schuld muss immer bestraft wer­den!

Unser Körper kann nicht den­ken, aber er ist von uns selbst oder von ande­ren fest vor­pro­gram­miert ange­sichts Ursachen und Wirkung. Er reagiert IMMER, SOFORT und AUF ALLES bis aufs kleins­te Detail genau und sogar auf jeden Gedanken!

Er spie­gelt und bringt unse­re Ängste und Sorgen nach außen, damit wir ver­ste­hen kön­nen, was und wo wir im Leben etwas falsch machen oder den­ken.

Und wenn wir auf­merk­sam alle die­se Körper-Signale (Symptome) beob­ach­ten, dann kön­nen wir ganz klar sehen, in wel­cher Richtung bei uns gera­de etwas falsch läuft.

Dazu müs­sen wir diekodier­ten see­li­schen Botschaften der Organsprache ent­schlüs­seln (Entschlüsselung-ANLEITUNG. Zum Beispiel ein Beinbruch, äußer­lich gese­hen ein bana­ler Zufall, uns am Weglaufen hin­dern und so viel­leicht noch eine Ehe ret­ten.

Das Skelett / die Knochen

Sie ste­hen für inne­re Stabilität, sie bil­den das Gerüst des Körpers, hän­gen zusam­men mit den Gesetzen und Grundprinzipien, mit denen man zurecht­kom­men muss; Auflehnung gegen Autorität führt zu Brüchen.

Probleme mit Knochen

Mögliche seelische/psychische Ursachen

wei­ter­le­sen

Gelenke

(Kiefergelenk, Schultergelenk, Ellenbogengelenk, Handgelenk, Hüftgelenk, Kniegelenk, Fußgelenk) sind für die Beweglichkeit, Anpassungsfähigkeit und Flexibilität ver­ant­wort­lich. Sie spie­geln die Verbindungen mit dei­ner Umgebung, zu ande­ren Menschen, Familienmitgliedern im pri­va­ten sowie im Berufs- und Geschäftsleben.

Probleme mit Gelenken

Mögliche seelische/psychische Ursachen

wei­ter­le­sen

Muskulatur

(Ca. 656 Muskeln – Armmuskulatur, Bauchmuskulatur, Beinmuskulatur, Brustmuskulatur, Rückenmuskulatur, Schultermuskulatur) ist für Beweglichkeit, Flexibilität, Aktivität, Lebenskraft, Dynamik, Spannung und Entspannung ver­ant­wort­lich.

Muskuläre Probleme

Mögliche seelische/psychische Ursachen

wei­ter­le­sen

Haut

Schutzschild, die Grenze zwi­schen dir und dei­nen Mitmenschen, emo­tio­na­le Abgrenzung von innen nach außen und umge­kehrt, Kontakte nach außen, Zärtlichkeit. Die Haut ist ein Spiegel der Qualität dei­ner Beziehungen und dei­ner Gefühle: vor Angst bist du blass und bekommst eine Gänsehaut, vor Scham errö­test du usw. Auch jede Störung eines inne­ren Organs pro­ji­ziert sich auf die Haut. Im obe­ren Bereich des Rückens steht z.B. Akne für ver­dräng­te Wut, Gereiztheit, die nach Linderung sucht; auf der Brust – für die Zukunft.

Probleme mit Haut

Mögliche seelische/psychische Ursachen

wei­ter­le­sen

Blut

Der „Lebenssaft“ – sym­bo­li­siert das Leben, frei flie­ßen­de Freude, Liebe, Lebenskraft, Lebensfluss, Harmonie zwi­schen Mensch und Erde und es drückt die Dynamik des Charakters aus: kalt­blü­tig, heiß­blü­tig. Das Blut (chi­ne­sisch „Xue“) ist die mate­ri­el­le Form der Qi-Energie mit Yin-Charakter. Das Blut ist der Treibstoff des Körpers, die Energie, die in uns fließt.

Das Signal eines zu nied­ri­gen Blutdrucks ist: Werde aktiv und stren­ge dich öfter mal an! Menschen mit erhöh­tem Blutdruck ste­hen im wahrs­ten Sinne des Wortes immer unter Druck.

Probleme mit dem Blut

Mögliche seelische/psychische Ursachen

wei­ter­le­sen

Lymphsystem

Verläuft par­al­lel zum Blutsystem, ent­fernt über­schüs­si­ge Gewebeflüssigkeit, pro­du­ziert die Immun- und Abwehrzellen, die Bakterien und Viren unschäd­lich machen sol­len. Es hat mehr mit der emo­tio­na­len, gefühls­mä­ßi­gen Seite des ener­ge­ti­schen Körpers zu tun. Dieses System besteht aus Lymphknoten, -bah­nen und –gefä­ßen, aber auch aus Milz, Blinddarm, Mandeln und Thymusdrüse.

Probleme mit Lymphsystem

Mögliche psychische Ursachen

wei­ter­le­sen

Immunsystem

Die Aufgabe des Immunsystems (oder des Selbstverteidigungssystems, Abwehrsystems) des Körpers besteht dar­in, die Viren und Bakterien unschäd­lich zu machen. Die Zellen des Immunsystems wer­den im Rückenmark gebil­det. Das Immunsystem kann durch Gefühle wie Hass, Wut, Trauer, Kränkung, Angst, Neid und Eifersucht geschwächt wer­den, wäh­rend es durch Gefühle wie z.B. Liebe, Freude, inne­rer Frieden und Harmonie gestärkt wird.

Probleme mit dem Immunsystem

Mögliche psychische Ursachen

wei­ter­le­sen

Nervensystem

Oder „Nachrichtendienst“, ist für die Kommunikation zwi­schen der Umwelt und dem Körper zustän­dig. Aufgaben: ver­mit­teln, steu­ern, regeln, kon­trol­lie­ren. Es steht in direk­ter Verbindung mit Gedanken und Geist. Das Nervensystem umfasst das Gehirn, das Rückenmark (Zentralnervensystem) und die Nerven.

Probleme mit dem Nervensystem

Mögliche seelische Ursachen

wei­ter­le­sen

Hormonsystem

Das endo­kri­ne System pro­du­ziert Hormone und bringt sie in den Blutkreislauf. Es hilft bei der Regulierung von Emotionen und Verhalten und ist fer­ner zustän­dig für die Regulierung des Stoffwechsels, die Stimulierung des Sexualtriebes und die Kontrolle der Körpertemperatur. Das Hormonsystem besteht aus Bauchspeicheldrüse, Hypothalamus, Epiphyse, Schilddrüse, Thymus, Nebenniere, Hirnanhangsdrüse, Hoden und Eierstöcken.

Probleme mit dem Hormonsystem

Mögliche psychische Ursachen

wei­ter­le­sen

Ein Kommentar

  1. Diese Seiten sind echt toll und sehr infor­ma­tiv.
    Ich dan­ke dem ver­fas­ser.
    Alles lie­be und grü­ße von der Ostsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.